Es geht wieder los in aller sicherheit: Ansteckungsschutzpotokoll

Es war einmal...

Die Geschichte des Grand Hotel Arenzano

Die Geschichte des Grand Hotel Arenzano beginnt im fernen 1894.
In diesem Jahr begannen die Bauarbeiten, die vier Jahre später beendet wurden.

Die Einweihung erfolgte 1913 und verlieh dem kleinen Küstenstädtchen ein Luxushotel
für den Elite-Tourismus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Es ist im reinen Jugendstil erbaut.

Glücklicherweise wurde es von den kriegerischen Auseinandersetzungen
verschont und so überstand dieses Juwel den letzten Konflikt unbeschädigt.
Nach dem 2. Weltkrieg wurden 1960 nach einem Entwurf von Guido Veneziani der Speisesaal,
die Bar, die Konferenzräume, die Zimmer und das Schwimmbad neu gestaltet.
Um den dritten Turm wurde das Gebäude in den 60er Jahren erweitert, als es umgebaut wurde.
Nach 1990 rekonstruierten die Architektinnen Emanuela Brignone Cattaneo und Patricia Spinola
nach gründlicher Analyse die Originalstruktur, die dem Hotel seinen früheren Glanz wiedergab.

Verschiedene VIPs waren hier zu Gast, vom Nobel-Preisträger Dulbecco über Sportler,
Sänger und Schauspieler bis zum FC Genua, der es als Trainingslager gewählt hat.